IG ehemaliger politischer  Häftlinge der DDR   
Interessengemeinschaft ehemaliger politischer Häftlinge der DDR und Verfolgter des Kommunismus

 

    Strafrechtliche Rehabilitierung für politisch Verfolgte des DDR Regimes für politisch 

              Verfolgte wegen einer zu Unrecht erlittenen Freiheitsentziehung in der DDR 





                                     https://www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Ministerium/AbteilungenReferate/StrafrechtlicheRehabilitierung.html


Kontaktadressen:



Die Anträge von Berechtigten mit Wohnsitz in den neuen Ländern sind bei folgenden Behörden zu stellen: 


Brandenburg:

Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg

Soziales Entschädigungsrecht

Robert-Havemann-Straße 4 

15236 Frankfurt/Oder  


Mecklenburg-Vorpommern: 

Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern 

19048 Schwerin 


Freistaat Sachsen:Landesdirektion Sachsen 

Altchemnitzer Straße 41 

09120 Chemnitz 


Sachsen-Anhalt: 

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt 

Nebenstelle Dessau 

Kühnauer Straße 161 

06848 Dessau-Roßlau 

(Postanschrift): Postfach 20 02 56 

06003 Halle/Saale


Freistaat Thüringen: 

Thüringer Landesverwaltungsamt

Abteilung VII - Soziales 

Postfach 10 02 55

98602 Meiningen  



Wer in Berlin wohnt, wendet sich an das 

Landesamt für Gesundheit und Soziales

Postfach 31 09 29

10639 Berlin.

 


 Für Berechtigte mit Wohnsitz in den alten Ländern

 sind in der Regel die örtlichen Flüchtlings- und Vertriebenenämter zuständig.

 Diese befinden sich im Allgemeinen bei der jeweiligen Kreis- oder Gemeindeverwaltung. 

In einigen Ländern sind auch die Bezirksregierungen bzw. Regierungspräsidien zuständig. 


Betroffene, die ins Ausland verzogen sind, wenden sich an das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin 

(Postanschrift s.o.). 


                                                                                       Nähere Informationen entnehmen Sie bitte 

                                                                                                                        Anlage 5.

                                                              (Siehe pdf - Anhang)